Wir haben eröffnet!

?>
Foto: Nina Dworschak

Links im Raum ein schnuckeliges Café mit Sitzbänken und Zweiertischen, rechts eine Lounge mit ausladendem Sofa und einer Spielecke für die Kinder und im hinteren Bereich eine große Kochinsel, die im Industrie-Stil eingerahmt ist. Schick geworden ist sie, unsere neue Begegnungsstätte „Marie 15“ in der Marienvorstadt. Sie ist Teil unseres Mehrgenerationen-Wohnprojekts Marienstraße 15/Flaschenhofstraße 4.

Ohne unseren Sponsor „Deutsche Fernsehlotterie“ wäre das hier alles gar nicht möglich gewesen. Der Gedanke unserer Begegnungsstätte „Marie15“ ist auf Initiative unserer Hausbewohner*innen entstanden. Die Reaktionen an beiden Eröffnungstagen, der rund 250 Gästen waren durchweg positiv.

Jeder ist hier willkommen – denn nicht nur die Bewohner der Marienstraße 15/Flaschenhofstraße 4 sollen hier in Zukunft Kontakte knüpfen können, sondern unser Projekt ist für die gesamte Stadt ins Leben gerufen worden. In dieses Konzept passt auch unsere durchsichtige Fensterfront, mit der die „Marie15“ von außen überblickt werden kann und neugierig auf das Innere gemacht werden soll.

Neben den normalen Öffnungszeiten mit Kaffee und Kuchen sind auch weitere Veranstaltungen geplant. Es wird unter anderem Kochevents, ein schwarzes Brett, ein Reparaturcafe, Lesungen und auch Musikveranstaltungen geben. Sogar Anfragen für Yogakurse haben wir schon. Wir sind sehr gespannt wie sich unserer Begegnungsstätte in Zukunft weiterentwickelt. Neue Ideen, aber auch Hilfsangebote um gezielt unterstützen zu können sind jederzeit erwünscht. Gestützt wird unser Betrieb von ehrenamtlichen Helfer*innen und Bürger*innen.

Lassen Sie uns zusammen die Marienvorstadt bunter und lebenswerter gestalten.

Ihr Projektteam

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von der Stadt Nürnberg, Referat für Jugend, Familie und Soziales zur Verfügung gestellt.